Jona’s Vorschulprojekt erhält den Sonderprimus „Grenzenlos“

Die Stiftung Bildung und Gesellschaft hat es sich zur Aufgabe gemacht, regionale Initiativen und Projekte bekannter zu machen und zu diesem Zweck den Primus-Preis ins Leben gerufen. Der Primus-Preis wird seit Herbst 2013 jeden Monat an eine zivilgesellschaftliche Initiative vergeben, die in Kooperation mit Kitas, Schulen sowie den lokalen Akteuren vor Ort eine konkrete Herausforderung im Bildungsalltag von Kindern und Jugendlichen aufgreift. Der Sonder-Primus Grenzenlos wird bis Ende 2017 einmal pro Quartal verliehen und ist mit 1.000 Euro dotiert. Zusätzlich erhalten die ausgezeichneten Initiativen jeweils 500 Euro für den Besuch einer Weiterbildung, wie beispielsweise „interkulturelles Kompetenztraining“ oder „Umgang mit traumatisierten Flüchtlingskindern“. Wir sind sehr dankbar und stolz diesen Preis entgegen nehmen zu dürfen. Dadurch wird nicht nur die wertvolle Arbeit unserer Kindheitspädagoginnen anerkannt und mit einer Fortbildung gefördert, sondern auch die Anschaffung neuer Materialien für die spielerische Vermittlung von Sprache und Kultur in unseren beiden Vorschulgruppen ermöglicht. Dafür wollen wir uns – auch im Namen der Kinder – ganz herzlich bedanken!

Ein Kommentar posten