Jona's Vorschulprojekt erhält den Sonderprimus "Grenzenlos"

Die Stiftung Bildung und Gesellschaft hat es sich zur Aufgabe gemacht, regionale Initiativen und Projekte bekannter zu machen und zu diesem Zweck den Primus-Preis ins Leben gerufen. Der Primus-Preis wird seit Herbst 2013 jeden Monat an eine zivilgesellschaftliche Initiative vergeben, die in Kooperation mit Kitas, Schulen sowie den lokalen Akteuren vor Ort eine konkrete Herausforderung im Bildungsalltag von Kindern und Jugendlichen aufgreift. Der Sonder-Primus Grenzenlos wird bis Ende 2017 einmal pro Quartal verliehen und ist mit 1.000 Euro dotiert. Zusätzlich erhalten die ausgezeichneten Initiativen jeweils 500 Euro für den Besuch einer Weiterbildung, wie beispielsweise "interkulturelles Kompetenztraining" oder "Umgang mit traumatisierten Flüchtlingskindern". Wir sind sehr dankbar und stolz diesen Preis entgegen nehmen zu dürfen. Dadurch wird nicht nur die wertvolle Arbeit unserer Kindheitspädagoginnen anerkannt und mit einer Fortbildung gefördert, sondern auch die Anschaffung neuer Materialien für die spielerische Vermittlung von Sprache und Kultur in unseren beiden Vorschulgruppen ermöglicht. Dafür wollen wir uns - auch im Namen der Kinder - ganz herzlich bedanken!


Zwei Tage Adventsfest in Jona’s Haus

Am letzten Wochenende fand in Jona’s Haus das alljährliche Adventsfest statt. Das bedeutete in diesem Jahr zwei Tage volles Programm und viele Kids, Teens und Familien in adventlicher Stimmung und mit viel Freude in Jona’s Haus.

Der erste Teil des Adventsfestes begann mit einem bunten Parcours durchs "Jona": An 7 verschiedenen Stationen durften sich Kids und Teens ausprobieren und Stempel sammeln: Da gab es Kinderschminken, Weihnachtskartenbasteln, ein Weihnachtsquiz, geschicktes Nikolaus-Bowling, lustiges Advents-Fotoshooting, eine sportliche Hindernis-Strecke und eine Station zum Thema „Meine Wünsche für 2018“. Für die Erwachsenen gab es geselligen Austausch, gute Gespräche, ausführliche Hausführungen, Kaffee und Kuchen und so manche andere Leckerei bei Kerzenschein und weihnachtlicher Musik.

Am Nachmittag startete dann das lang vorbereitete Bühnenprogramm: Jona’s Vorschulkinder führten einen eigens dafür einstudierten Tanz in selbstgenähten Kostümen auf und sangen auswendig deutsche Weihnachtslieder. Ein anderes Jona-Kind spielte auf der Geige „Morgen kommt der Weihnachtsmann“ und wurde von einem Mitarbeiter auf dem Klavier begleitet. Da war es im voll besetzten Kidsparty-Raum mucksmäuschenstill. Auch ein Film mit Schwarzlicht-Technik wurde gezeigt, der im Laufe des Jahres von den Jona-Teens unter der fachmännischen Anleitung durch das Team von Kunstlandschaft Spandau selber gedreht worden ist. Nach einem lustigen Handpuppen-Spiel und gesungenen Weihnachtsliedern kam er dann endlich: Der lang ersehnte Nikolaus! Mit dabei hatte er viiiele Geschenke. Wertvolle Spenden und das großartige Engagement der Bethmann-Bank und deren Kunden, hier insbesondere zu nennen der Berlin Capital Club, machten dies möglich. So ging jedes Kind und jeder Jugendliche mit einem liebevoll ausgesuchten Geschenk nach Hause. Dafür möchten wir uns im Namen der Kinder und Jugendlichen noch einmal ganz herzlich bedanken!

Auch der nächste Tag bot vielen Familien mit ihren Kindern festliche Adventsstimmung, Kaffee und Kuchen, ein abwechslungsreiches Bühnenprogramm und zum Abschluss eine große Tombola.

Die Verlosung der Hauptpreise stand ganz unter dem Stern des Sports: Einerseits konnten wir 6 Fahrräder an Kids und Teens weitergeben, die durch die Firma Agens gGmbH dankenswerterweise als Spende zur Verfügung gestellt wurden. Andererseits ermöglichte es der SC Staaken viele Jungs und Mädchen mit einer Fußballer-Ausstattung und eine Familie mit einem ganz besonderen Preis zu versorgen: Der Verein verschenkte nicht nur eine Jahresmitgliedschaft an eines unserer Jona-Kinder, sondern spendete uns darüber hinaus auch noch 16 komplette Bekleidungs-Sets, bestehend aus Trikot, Stutzen, Hose sowie einer Trainingsmontur aus langer Hose, Shirt und Trainingsjacke. Dafür gebührt dem Verein ein ganz besonderes Dankeschön. Besonders aufregend war für die Kids und Teens allerdings der Auftritt der drei Mannschaftskapitäne des SC Staaken. Als die drei jungen Herren die Bühne betraten, bekamen vor allem die Jungs strahlende Augen! Die Kids freuen freuen sich schon jetzt darauf, dass die Mannschaftskapitäne im nächsten Jahr für ein Fußballspiel zu uns in Jona’s Haus kommen werden. Weitere Preise für die Tombola stiftete Lars Cordes Hairdesign. Auch dafür möchten wir uns ganz herzlich bedanken.

So vergingen zwei ereignisreiche Tage in Jona’s Haus, die wohl kaum einen Wunsch offen gelassen haben.


1. Preis des „Hauptstadtpreises“ geht an Jona’s Haus! So reich beschenkt – und dabei ist es noch gar nicht Weihnachten!

Sondern November. Und der 14. November war für Jona’s Haus ein ganz besonderer Tag. Denn am Abend dieses Tages wurden wir mit dem 1.Preis des Wettbewerbs „Hauptstadtpreis für Integration und Toleranz“ ausgezeichnet! Was für eine große Freude!!

Dieses Jahr nun schon zum 10. Mal verliehen, würdigt die „Initiative Hauptstadt Berlin e.V.“ mit dem „Hauptstadtpreis“ Projekte und Organisationen, die sich um die Integration von geflüchteten Menschen und die gesamtgesellschaftliche Vermittlung von Toleranz bemühen. An dieser Stelle ein riesiges Dankeschön an die „Initiative Hauptstadt Berlin e.V.“!! Wir fühlen uns durch die Auszeichnung so sehr beschenkt und gesegnet – und natürlich auch zutiefst motiviert, uns auch weiterhin für die Bedürfnisse von geflüchteten Kindern, Jugendlichen und Familien einzusetzen.

Den mit 15.000 Euro dotierten Preis durften aber nicht nur die Stifterin und Vorstandsvorsitzende Prof. Dr. Angelika Bier und unsere Stiftungsreferentin Almut Röhrborn entgegennehmen, sondern auch einige der geflüchteten Jugendlichen, die in Jona’s Haus in den vergangenen Jahren als „unbegleitete minderjährige Flüchtlinge“ ein Dach über dem Kopf und am Ende auch ein neues  Zuhause fanden. Heute sind sie längst „flügge“ und stehen mit beiden Beinen auf dem Boden: Sie leben in WGs, holen gerade ihren Schulabschluss nach oder befinden sich bereits in einer Ausbildung. Dass sie auch ganz gut deutsch sprechen, davon durften sich alle bei der Verleihung selbst überzeugen. Habib, der momentan bei uns einen Bundesfreiwilligendienst absolviert, dankte im Namen aller unserer Kinder und Jugendlichen für die großartige Auszeichnung.

Dass zurück im „Jona“ seine Freunde Nick und Dennis – beide gebürtige Spandauer – alle Details von dem festlichen Abend wissen wollten, zeigt, dass Integration und ein friedliches und liebevolles Zusammenleben gelingen kann – und wie!

Wir bedanken uns nochmals bei der „Initiative Hauptstadt e.V.“ und ganz besonders bei unserem Laudator Peter Kurth und bei Antje Kimmich, die uns den Preis überreichte. Den anderen Gewinnern – allen voran der Deutschen Filmakademie mit ihrem Projekt „Mix it“ (2. Preis) und „Zentrum Überleben!“ (3. Preis) – gratulieren wir ganz herzlich zu ihrer wunderbaren Arbeit. Gemeinsam packen wir die Herausforderungen unserer Gesellschaft, nur gemeinsam „wird dit watt“ – wie der Berliner (und mittlerweile auch Habib) so sagt!!!


"Wieder einmal ist es Jona's Haus, das mein Leben entscheidend prägt!"

Unsere Praktikantin, Maureen Wangare, berichtet:

Vor 11 Jahren kam ich das erste Mal in Jona's Haus. Mit tollen Liedern, Spielen und Aktivitäten gewann das Haus schnell das Herz vieler Kinder. Heute bin ich 23 Jahre alt und möchte selber Erzieherin werden. Wo könnte ich also ein Praktikum machen, wo wichtige pädagogische Werte vermittelt werden, wo man sich mit den Geschichten, Hintergründen und dem Erlebten der Kinder/Jugendlichen auseinander setzt und wo es sich die Menschen zur Lebensaufgabe gemacht haben, mit Gottes Hilfe das Leben der Kinder/Jugendlichen einfach nur schöner zu machen? In JONA’S HAUS!

Nach dem ersten Tag von vor 11 Jahren komme ich nun also als Praktikantin zurück ins Jona und wieder einmal ist es das Haus, das mein Leben entscheidend prägt!


Jona - ein "buntes Haus als Rettung"

Die Berliner Woche titelt „Ein buntes Haus als Rettung“:

Im bunten Treiben der Staakener Kids und Teens stellt Jona's Haus sicherlich für ganz viele unterschiedliche Schicksale große und kleine Rettungen bereit:

Sei es als Vorschule für geflüchtete Kinder, um Deutsch zu lernen, sei es als Anlaufstelle im regnerischen August oder als Möglichkeit mit der intensiven Unterstützung durch unsere (ehrenamtlichen) MitarbeiterInnen doch die ein- oder andere Schulnote ein bisschen aufzubessern - oder auch schon mal das ganze Leben auf den Kopf zu stellen und einen Neuanfang zu wagen!

Vielen Dank an die Berliner Woche für dieses wundervolle Lob und die Ermutigung unserer alltäglichen Arbeit!


Sommerferienprogramm im August: 31 Tage buntes Programm in Jona's Haus!

Das Sommerferienprogramm für den langen August ist fertig! Das bedeutet 31 Tage lang Spannung und Abwechslung in Jona's Haus! In jeder Woche gibt es eine neue Weltregion zu entdecken. Steht der Juli noch ganz im Zeichen von Spandau, so wird es ab dem 01.08.2017 richtig bunt! Asien, Afrika, Amerika und die arabische Welt werden "bereist" und spielerisch entdeckt. Ob Musik, Handwerken, Sport, Basteln oder Theater-Spielen. Es ist für alle Kinder und Jugendlichen etwas Passendes dabei. Mit vielen aufregenden Ausflügen bietet das Programm Spaß und Lernen für Kids und Teens. Seht selbst: Jona's Sommerferienprogramm. August

Wir freuen uns auf euch! Für Ausflüge bitte die Sonderflyer in Jona's Haus beachten!


Das Sommerferienprogramm geht an den Start!

Dieser Sommer wird aufregend und abwechslungsreich; da kann uns schlechtes Wetter nichts anhaben! Denn dieses Jahr steht das Programm für alle Kids und Teens in Jona's Haus unter dem Thema "Multikulti". Wir werden viele verschiedenen Regionen unserer bunten Welt kennen lernen. Da gibt es Leckereien aus anderen Ländern zu kochen und zu probieren, die ersten Worte von andere Sprachen zu lernen und Feste aus anderen Kulturen zu entdecken. Im ersten Teil des Sommerferienprogramms aber lernt ihr alles in und um unseren Standort Staaken kennen. Es geht in einem Ausflug zuerst zum SC-Staaken an die Eichholzbahn, dann zu den Bienen in die Spandau-Arcaden und schließlich mitten rein nach Berlin - und zwar ins Deutsche Historische Museum. Das wird bestimmt sehr aufregend und erlebnisreich! Wir freuen uns auf dich und deine Familie!


Ein riesiges "Dankeschön" an die Landwirtschaftskammer Schleswig-Holstein!

Die Landwirtschaftskammer Schleswig-Holstein leistete zum wiederholten Mal mit der "Güte-Tüte-Aktion" anpackendes soziales Engagement! Auf der „Internationalen Grünen Woche 2017“ lockten die so viel Gutes bewirkenden Tüten ihre Käufer mit vielen leckeren und typischen Produkten aus dem echten Norden: Holsteiner Katenschinken, Niederegger Marzipan, besondere Käse-Spezialitäten, Küstennebel, Böklunder Würstchen, Flensburger Bier, frische Äpfel und Glückstädter Matjes füllten die beliebten Tragetaschen. Alle Produkte wurden von den produzierenden Firmen gespendet und trugen das Schleswig-Holsteinische Gütesiegel. Der Erlös aus dem Verkauf der Tüte wurde zu 100% an den gemeinnützigen Verein „Berliner Helfen e.V.“ gespendet, der die Summe von 3000 Euro Jona’s Haus zu Gute kommen ließ.

Wir freuen uns sehr darüber, dass die Landwirtschaftskammer Schleswig-Holstein mit ihrer Aktion lokale Traditionen mit der Unterstützung gemeinnütziger Initiativen verbindet. Ganz besonders möchten wir uns bei Herrn Dr. Heid bedanken, der den Kindern und Mitarbeitern in Jona's Haus einen herzlichen Besuch abstattete und sicher ganz viele wundervolle Eindrücke mit nach Hause genommen hat!

Der Präsident Dr. Markus Heid zusammen mit Frau Prof. Angelika Bier und den Kindern von Jona's Vorschulprojekt bei der Scheckübergabe am 28. Juni 2017.

 


Jona's Haus wird immer ein Teil meines Lebens sein!

Hi, ich heiße Ecem, bin 21 Jahre alt und das verbindet mich mit Jona's Haus:

"Ich besuche das Jona seit 11 Jahren. Den Großteil meiner Jugend habe ich hier verbracht und Freundschaften entwickelt, die teilweise noch immer bestehen.
Durch die Hilfe und den Ansporn der Mitarbeiter, vor allem Angelika und Patrick, hole ich die Schule nach und mache nun mein Abitur. Ich bin froh, dass das Jona noch immer so authentisch und herzlich ist, wie am allerersten Tag.
Als nächstes werde ich mein Studium in Angriff nehmen. Was genau ich studieren möchte, weiß ich zwar noch nicht, aber ich habe ja noch genug Zeit.

Was ich aber definitiv weiß, ist, dass das Jona immer ein Teil meines Lebens sein wird!"


Das Spielplatzfest 2017 steht vor der Tür!

Am Freitag, den 19. Mai feiern wir unser diesjähriges großes Sommerfest und alle Türen zu Jona's Haus stehen offen! Kommt zu uns auf den Spielplatz, zum Parcours, auf den Sportplatz, in den Kinder- oder Jugendbereich von Jona's Haus. Bestaunt unseren Garten, in dem schon die ersten Möhrchen wachsen. Probiert neue fahrbare Untersätze oder lasst euch beim Kinderschminken in wilde Tiere oder zauberhafte Feen verwandeln. Auch die Bonbonschleuder wird wieder dabei sein. Und der große Luftballonstart darf natürlich nicht fehlen. Kinder, Jugendliche, Nachbarn, Familien und alle Interessierten sind herzlich willkommen!

Letztes Jahr waren über 200 Besucher dabei und hatten viel Freude und Spaß bei Puppentheater, Gespächen und Aktionen. Einer unserer Luftballons war nach dem Luftballonstart beim Spielplatzfest über 300 km weit geflogen. Ein polnisches Mädchen hatte die drangehängte Karte in ihrer Heimatstadt Milicz gefunden und an Jona’s Haus zurückgeschickt. Der Absender durfte sich einen kleinen Preis abholen, wozu wir ihm gerne gratuliert haben.

Wir freuen uns auf euch!