Teamgeist und Fairness beim Kicken für den guten Zweck

Am 01. Juni 2018 fand der diesjähige JLL Cup im Allianzstadion in Berlin-Mariendorf statt. Das international bekannte Dienstleistungs- und Beratungsunternehmen läd seit 2010 zahlreiche Mannschaften aus Unternehmen diverser Branchen aus dem Immobilien- und Finanzbereich ein, um sich mit Ihren Kollegen, Vorgesetzt​en und Konkurrenten auf dem Bolzplatz zu messen. Neben der Freude und dem Spaß am Sport, geht es vor allem darum gemeinsam für den guten Zweck zu kicken. Die Einnahmen aus dieser Veranstaltung werden nämlich direkt und zu 100% an gemeinnützige Organisationen wie die Stiftung Jona gespendet.

Mit insgesamt 35 Mannschaften und über 450 Teilnehmern kamen beim 8. JLL Cup Spendengelder in Höhe von 15.000 € für die Stiftung Jona zusammen. Allen teilnehmenden Mannschaften gebührt ein riesengroßer Dank. Ein herzliches “Dankeschön” geht auch an die Deutsche Wohnen AG, die mit ihrer Spendenaktion „Aufrunden bitte“ weitere 35,05 € zusammenbekommen hat.

Dem Motto „Fair Spielen. Viel Spenden.“ wurden die teilnehmenden Mannschaften mehr als gerecht: Trotz hochsommerlicher Temperaturen war das Spiel geprägt von Teamgeist, Kollegialität und Fairness. Als Sieger gingen u.a. die Mannschaften von “Angermann & Friends”, von “EY Real Estate” und von “Augustus Capital” hervor. Herzlichen Glückwunsch für so viel Einsatz und Beharrlichkeit.

Dem Team von JLL dankt die Stiftung Jona ganz herzlich für die großartige Organisation dieses rundum gelungenen Events! Wir sind froh und sehr dankbar, dass Sie uns mit dem Erlös des 8. JLL Cups so großzügig bedacht haben.