Jona's Vorschulprojekt erhält den Sonderprimus "Grenzenlos"

Die Stiftung Bildung und Gesellschaft hat es sich zur Aufgabe gemacht, regionale Initiativen und Projekte bekannter zu machen und zu diesem Zweck den Primus-Preis ins Leben gerufen. Der Primus-Preis wird seit Herbst 2013 jeden Monat an eine zivilgesellschaftliche Initiative vergeben, die in Kooperation mit Kitas, Schulen sowie den lokalen Akteuren vor Ort eine konkrete Herausforderung im Bildungsalltag von Kindern und Jugendlichen aufgreift. Der Sonder-Primus Grenzenlos wird bis Ende 2017 einmal pro Quartal verliehen und ist mit 1.000 Euro dotiert. Zusätzlich erhalten die ausgezeichneten Initiativen jeweils 500 Euro für den Besuch einer Weiterbildung, wie beispielsweise "interkulturelles Kompetenztraining" oder "Umgang mit traumatisierten Flüchtlingskindern". Wir sind sehr dankbar und stolz diesen Preis entgegen nehmen zu dürfen. Dadurch wird nicht nur die wertvolle Arbeit unserer Kindheitspädagoginnen anerkannt und mit einer Fortbildung gefördert, sondern auch die Anschaffung neuer Materialien für die spielerische Vermittlung von Sprache und Kultur in unseren beiden Vorschulgruppen ermöglicht. Dafür wollen wir uns - auch im Namen der Kinder - ganz herzlich bedanken!


Zwei Tage Adventsfest in Jona’s Haus

Am letzten Wochenende fand in Jona’s Haus das alljährliche Adventsfest statt. Das bedeutete in diesem Jahr zwei Tage volles Programm und viele Kids, Teens und Familien in adventlicher Stimmung und mit viel Freude in Jona’s Haus.

Der erste Teil des Adventsfestes begann mit einem bunten Parcours durchs "Jona": An 7 verschiedenen Stationen durften sich Kids und Teens ausprobieren und Stempel sammeln: Da gab es Kinderschminken, Weihnachtskartenbasteln, ein Weihnachtsquiz, geschicktes Nikolaus-Bowling, lustiges Advents-Fotoshooting, eine sportliche Hindernis-Strecke und eine Station zum Thema „Meine Wünsche für 2018“. Für die Erwachsenen gab es geselligen Austausch, gute Gespräche, ausführliche Hausführungen, Kaffee und Kuchen und so manche andere Leckerei bei Kerzenschein und weihnachtlicher Musik.

Am Nachmittag startete dann das lang vorbereitete Bühnenprogramm: Jona’s Vorschulkinder führten einen eigens dafür einstudierten Tanz in selbstgenähten Kostümen auf und sangen auswendig deutsche Weihnachtslieder. Ein anderes Jona-Kind spielte auf der Geige „Morgen kommt der Weihnachtsmann“ und wurde von einem Mitarbeiter auf dem Klavier begleitet. Da war es im voll besetzten Kidsparty-Raum mucksmäuschenstill. Auch ein Film mit Schwarzlicht-Technik wurde gezeigt, der im Laufe des Jahres von den Jona-Teens unter der fachmännischen Anleitung durch das Team von Kunstlandschaft Spandau selber gedreht worden ist. Nach einem lustigen Handpuppen-Spiel und gesungenen Weihnachtsliedern kam er dann endlich: Der lang ersehnte Nikolaus! Mit dabei hatte er viiiele Geschenke. Wertvolle Spenden und das großartige Engagement der Bethmann-Bank und deren Kunden, hier insbesondere zu nennen der Berlin Capital Club, machten dies möglich. So ging jedes Kind und jeder Jugendliche mit einem liebevoll ausgesuchten Geschenk nach Hause. Dafür möchten wir uns im Namen der Kinder und Jugendlichen noch einmal ganz herzlich bedanken!

Auch der nächste Tag bot vielen Familien mit ihren Kindern festliche Adventsstimmung, Kaffee und Kuchen, ein abwechslungsreiches Bühnenprogramm und zum Abschluss eine große Tombola.

Die Verlosung der Hauptpreise stand ganz unter dem Stern des Sports: Einerseits konnten wir 6 Fahrräder an Kids und Teens weitergeben, die durch die Firma Agens gGmbH dankenswerterweise als Spende zur Verfügung gestellt wurden. Andererseits ermöglichte es der SC Staaken viele Jungs und Mädchen mit einer Fußballer-Ausstattung und eine Familie mit einem ganz besonderen Preis zu versorgen: Der Verein verschenkte nicht nur eine Jahresmitgliedschaft an eines unserer Jona-Kinder, sondern spendete uns darüber hinaus auch noch 16 komplette Bekleidungs-Sets, bestehend aus Trikot, Stutzen, Hose sowie einer Trainingsmontur aus langer Hose, Shirt und Trainingsjacke. Dafür gebührt dem Verein ein ganz besonderes Dankeschön. Besonders aufregend war für die Kids und Teens allerdings der Auftritt der drei Mannschaftskapitäne des SC Staaken. Als die drei jungen Herren die Bühne betraten, bekamen vor allem die Jungs strahlende Augen! Die Kids freuen freuen sich schon jetzt darauf, dass die Mannschaftskapitäne im nächsten Jahr für ein Fußballspiel zu uns in Jona’s Haus kommen werden. Weitere Preise für die Tombola stiftete Lars Cordes Hairdesign. Auch dafür möchten wir uns ganz herzlich bedanken.

So vergingen zwei ereignisreiche Tage in Jona’s Haus, die wohl kaum einen Wunsch offen gelassen haben.


1. Preis des „Hauptstadtpreises“ geht an Jona’s Haus! So reich beschenkt – und dabei ist es noch gar nicht Weihnachten!

Sondern November. Und der 14. November war für Jona’s Haus ein ganz besonderer Tag. Denn am Abend dieses Tages wurden wir mit dem 1.Preis des Wettbewerbs „Hauptstadtpreis für Integration und Toleranz“ ausgezeichnet! Was für eine große Freude!!

Dieses Jahr nun schon zum 10. Mal verliehen, würdigt die „Initiative Hauptstadt Berlin e.V.“ mit dem „Hauptstadtpreis“ Projekte und Organisationen, die sich um die Integration von geflüchteten Menschen und die gesamtgesellschaftliche Vermittlung von Toleranz bemühen. An dieser Stelle ein riesiges Dankeschön an die „Initiative Hauptstadt Berlin e.V.“!! Wir fühlen uns durch die Auszeichnung so sehr beschenkt und gesegnet – und natürlich auch zutiefst motiviert, uns auch weiterhin für die Bedürfnisse von geflüchteten Kindern, Jugendlichen und Familien einzusetzen.

Den mit 15.000 Euro dotierten Preis durften aber nicht nur die Stifterin und Vorstandsvorsitzende Prof. Dr. Angelika Bier und unsere Stiftungsreferentin Almut Röhrborn entgegennehmen, sondern auch einige der geflüchteten Jugendlichen, die in Jona’s Haus in den vergangenen Jahren als „unbegleitete minderjährige Flüchtlinge“ ein Dach über dem Kopf und am Ende auch ein neues  Zuhause fanden. Heute sind sie längst „flügge“ und stehen mit beiden Beinen auf dem Boden: Sie leben in WGs, holen gerade ihren Schulabschluss nach oder befinden sich bereits in einer Ausbildung. Dass sie auch ganz gut deutsch sprechen, davon durften sich alle bei der Verleihung selbst überzeugen. Habib, der momentan bei uns einen Bundesfreiwilligendienst absolviert, dankte im Namen aller unserer Kinder und Jugendlichen für die großartige Auszeichnung.

Dass zurück im „Jona“ seine Freunde Nick und Dennis – beide gebürtige Spandauer – alle Details von dem festlichen Abend wissen wollten, zeigt, dass Integration und ein friedliches und liebevolles Zusammenleben gelingen kann – und wie!

Wir bedanken uns nochmals bei der „Initiative Hauptstadt e.V.“ und ganz besonders bei unserem Laudator Peter Kurth und bei Antje Kimmich, die uns den Preis überreichte. Den anderen Gewinnern – allen voran der Deutschen Filmakademie mit ihrem Projekt „Mix it“ (2. Preis) und „Zentrum Überleben!“ (3. Preis) – gratulieren wir ganz herzlich zu ihrer wunderbaren Arbeit. Gemeinsam packen wir die Herausforderungen unserer Gesellschaft, nur gemeinsam „wird dit watt“ – wie der Berliner (und mittlerweile auch Habib) so sagt!!!


Ein riesiges "Dankeschön" an die Landwirtschaftskammer Schleswig-Holstein!

Die Landwirtschaftskammer Schleswig-Holstein leistete zum wiederholten Mal mit der "Güte-Tüte-Aktion" anpackendes soziales Engagement! Auf der „Internationalen Grünen Woche 2017“ lockten die so viel Gutes bewirkenden Tüten ihre Käufer mit vielen leckeren und typischen Produkten aus dem echten Norden: Holsteiner Katenschinken, Niederegger Marzipan, besondere Käse-Spezialitäten, Küstennebel, Böklunder Würstchen, Flensburger Bier, frische Äpfel und Glückstädter Matjes füllten die beliebten Tragetaschen. Alle Produkte wurden von den produzierenden Firmen gespendet und trugen das Schleswig-Holsteinische Gütesiegel. Der Erlös aus dem Verkauf der Tüte wurde zu 100% an den gemeinnützigen Verein „Berliner Helfen e.V.“ gespendet, der die Summe von 3000 Euro Jona’s Haus zu Gute kommen ließ.

Wir freuen uns sehr darüber, dass die Landwirtschaftskammer Schleswig-Holstein mit ihrer Aktion lokale Traditionen mit der Unterstützung gemeinnütziger Initiativen verbindet. Ganz besonders möchten wir uns bei Herrn Dr. Heid bedanken, der den Kindern und Mitarbeitern in Jona's Haus einen herzlichen Besuch abstattete und sicher ganz viele wundervolle Eindrücke mit nach Hause genommen hat!

Der Präsident Dr. Markus Heid zusammen mit Frau Prof. Angelika Bier und den Kindern von Jona's Vorschulprojekt bei der Scheckübergabe am 28. Juni 2017.

 


Eingelocht und gespendet!

Zum Glück spielte das Wetter mit, als sich am Montag erfahrene und angehende Golfer auf Einladung des Lions Club Berlin Mitte im Golfclub Wannsee trafen. Es war die neunte Veranstaltung dieser Art. Sie wurde großartig angenommen und durch großzügige Spenden unterstützt. Heute, am 26.04.2017, erschien ein Artikel über das Event in der Berliner Morgenpost.

Auch drei unserer Jugendlichen waren vor Ort, durften an einem Stand leckere Suppe und erfrischende Getränke austeilen und standen für Fragen rund um Jona's Haus zur Verfügung. Prof. Angelika Bier und viele andere interessierte Laien schlugen ihre Bälle im Schnupperkurs, während andere zielsicher und erfolgreich den großartigen 18-Loch-Platz absolvierten. Nach dem sportlichen Teil begann der festliche Abend mit einem vorzüglichen Essen und einem fantasievollen, abwechslungsreichen Programm. Das Besondere an dem Tag: der Erlös des Turniers geht zu 100% an Jona's Haus! Wir freuen uns sehr über die große Spendenbereitschaft der vielen Teilnehmenden und möchten ihnen für ihre besondere Großzügigkeit von ganzem Herzen danken. Die treue Verbundenheit des Lions Club Berlin Mitte in Form des Golfturniers durch neun Jahre hindurch, die persönliche Freundschaft und die vielfältige praktische Unterstützung auch während dieser Jahre ist für Jona's Haus einzigartig. Für die Einladung in das wunderschöne Ambiete des Golfclub Wannsee danken wir dem Präsidenten des Lions Club Berlin Mitte Herrn Dr. Peter Krämer ganz herzlich. Auch an den Initiator und Organisator Jochen Feilcke geht unser besonders großes "Dankeschön" für sein bewundernswertes Engagement! Ein unvergessliches Erlebnis!

Angelika Bier mit Sponsoren Thomas Kickermann (l.) und Karen Terpogossov
Walter Müller, Jochen Feilcke und Peter Krämer (v.l.)

 


Dem Weihnachtsbaum sei Dank!

Am 23.03.2017 fand um 15:00 Uhr auf dem Festplatz in Spandau die symbolische Scheckübergabe für den Erlös der Weihnachtsbaum-Verkaufsaktion statt.

Thilo-Harry Wollenschläger, Bezirksbürgermeister Helmut Kleebank und Bezirksstadtrat für Bürgerdienste, Ordnung und Jugend, Stephan Machulik übergaben einen Scheck über 500 Euro an Frau Prof. Angelika Bier von der Stiftung Jona. Diese Summe kam durch den Weihnachtsbaum-Verkauf zustande, den Thilo-Harry Wollenschläger im Rahmen des Spandauer Weihnachtstraumes organisiert hatte: Ehemalige Deko-Weihnachtsbäume wurden für einen kleinen Beitrag an interessierte Käufer abgegeben. Die Einnahmen sollten einem guten Zweck zufließen. Wir freuen uns daher sehr, dass der Erlös der Aktion nun der Arbeit in Jona’s Haus zu Gute kommt und möchten uns ganz herzlich bei Herrn Thilo-Harry Wollenschläger für diese Initiative bedanken!

Für den nächsten Spandauer Weihnachtstraum hat sich Herr Wollenschläger bereits wieder viele wundervolle Gedanken gemacht:

Ab Ende November 2017 gibt es beim "Spandauer Weihnachtstraum" viele gemeinnützige Aktionen. So wird ein Riesen-Weihnachtsstollen gegen Spenden verkauft, es werden Senioren zu einer Advents-Kaffeetafel und Schulkinder zum Schmücken der schönsten Weihnachtsbäume eingeladen.

Wir freuen uns schon jetzt auf die nächste Saison!


Schleswig-Holstein tut Gutes für Jona’s Haus!

Wie bereits im letzten Jahr war die Landwirtschafts-Kammer Schleswig-Holstein auf der „Internationalen Grünen Woche 2017“ vertreten und hat mit der „Güte-Tüte-Aktion“ für Aufmerksamkeit gesorgt:

In der Güte-Tüte finden Käufer viele leckere und typische Produkte aus dem echten Norden: Holsteiner Katenschinken, Niederegger Marzipan, Gut von Holsteins Käse-Spezialitäten, Küstennebel, Böklunder Würstchen, Flensburger Bier, frische Äpfel und Glückstädter Matjes füllen die beliebte Tragetasche. Alle Produkte werden von den produzierenden Firmen gespendet und tragen das Schleswig-Holsteinische Gütesiegel. Der Erlös aus dem Verkauf der Tüte wird zu 100% an den gemeinnützigen Verein „Berliner Helfen e.V.“ gespendet, der die eingenommene Summe von 3000 Euro Jona’s Haus zu Gute kommen ließ.

Die Internationale Grüne Woche war vom 20. bis 29. Januar geöffnet und wurde von rund 400.000 Gästen besucht. Insgesamt präsentierten sich über 1.600 Aussteller aus rund 65 Ländern und gaben einen umfassenden Überblick über das internationale Nahrungs- und Genussmittelangebot sowie über die Bereiche Landwirtschaft und Gartenbau.

Wir freuen uns sehr darüber, dass die Landwirtschaftskammer Schleswig-Holstein mit ihrer Aktion lokale Traditionen mit der Unterstützung gemeinnütziger Initiativen verbindet. Ein ganz „Herzliches Dankeschön“ gilt Petra Götze und dem Verein „Berliner helfen e.V.“. Im Namen aller Kinder und Jugendlichen von Jona’s Haus möchten wir uns bei Ihnen ganz besonders für Ihre großzügige Spende bedanken.


Jona‘s Haus sagt „Danke“ an den SC Staaken!

Wir freuen uns riesig. Denn am vergangenen Wochenende startete der SC Staaken mit einem Benefiz-Spiel gegen den Oberligisten Lichtenberg 47 in die Saison und widmete dieses Event einem guten Zweck – und zwar uns in Jona‘s Haus! Dafür sagen alle Kinder und Jugendlichen aus Jona‘s Haus: Tausend Dank!

Die „Ersten Herren“ des SC Staaken lieferten sich am vergangenen Samstag ein bis zu Letzt spannendes Spiel gegen die 1. Mannschaft von Lichtenberg 47. Nach dem anfänglichen 0:1 für den Favoriten Lichtenberg konnten die Staakener Herren in der 2. Halbzeit entscheidend aufholen und das Spiel zu ihren Gunsten wenden. Am Ende stand es 3:1 für die Gastgeber. Begeistert dabei waren über 100 Zuschauer und Fans beider Mannschaften – und natürlich wir von Jona‘s Haus mit einigen unserer Kids und Teens.

Insgesamt sind 1000 Euro an Eintrittsgeldern und Zuschüssen der Vorstände und Sponsoren beider Mannschaften zusammengekommen. Ein wirklich großartiges Ergebnis! Auch zwei Bälle „sprangen“ für die Kinder von Jona‘s Haus dabei heraus. Das Besondere für die Kinder und Jugendlichen von Jona‘s Haus: Alle wurden rundum mit Getränken, Kuchen und Würstchen versorgt. Ganz aufgeregt war einer „unserer“ Jungs: Endlich einmal den bewunderten Fußballern so nahe zu kommen, das war für Julian ein ganz besonderes Erlebnis. Er hätte die Vorbilder gern um ein Autogramm gebeten. Doch als er sich endlich überwunden hatte, na, da waren die „Ersten Herren“ schon unter der Dusche verschwunden! Verständlich, denn sie haben wirklich ein tolles Spiel gemacht!

Nach diesem erlebnisreichen Auftakt freuen uns nun alle gemeinsam auf die anstehende Fußball-Saison. Mit unseren niegelnagelneuen Fußbällen geht es für Jona‘s Kinder jedenfalls schon ab jetzt sportlich zu.


Jona's Haus sagt Danke an die Bethmann-Bank!

Über hundert kleine und große Gäste kamen in Jona's Haus zum Königsfest am dritten Adventswochenende! Es gab viel Spaß und Spiel an verschiedenen Stationen im Haus, Lebkuchen satt sowie andere weihnachtliche Leckereien, ein tolles Bühnenprogramm - und einen besonders beliebten, rotweiß gekleideten Ehrengast!

Der Bethmann-Bank gilt unser besonderer Dank! Im Rahmen ihrer Aktion "Ein Kinderlächeln zu Weihnachten" lag unter dem Tannenbaum eine reichhaltige, vorweihnachtliche Bescherung für alle Jona-Kinder. Die Freude war riesig, darum unser herzlichstes Dankeschön an die Bank sowie ihre Kundinnen und Kunden, die diese "Wunder-volle" Aktion möglich gemacht haben.

Ein besonderes Highlight war die professionelle Bühnenperformance von Jona's Tanzgruppe zur biblischen Weihnachtsgeschichte. In Erinnerung bleiben uns außerdem Geigen- und Klavierklänge unserer Mitarbeiter, beeindruckende Szenen im Schwarzlicht aus dem Filmprojekt der Teens, fröhliche Weihnachtslieder von unseren Vorschul-Engeln und Tannenbäumen - und ganz, ganz viele glückliche Gesichter!


Einladung: Jona's Haus wird 10 am 4. September

Langsam wächst Jona's Haus zum echten Teenager heran: Am 4.9., genau am Ende der Sommerferien, wollen wir gemeinsam mit Euch ganz groß unseren 10. Geburtstag in Berlin-Staaken feiern.

Das Fest startet um 12:00 Uhr mit Musik vom "Revival Gospel Chor" unter Leitung von Rev. Dr. Kingsley Arthur. Es folgen Grußworte von Bürgermeister und Senator für Inneres Frank Henkel, Bezirksbürgermeister Helmut Kleebank und Bezirksstadtrat Gerhard Hanke. Unsere Hauptpersonen, die Kinder und Jugendlichen in Jona's Haus, werden Sie mit Darbietungen überraschen. Anschließend gibt es Zeit für einen Imbiss, Spaß und Spiel, für Begegnungen und Unterhaltung, bis zum krönenden Abschluss gegen 17 Uhr mit Tombola und Luftballonstart.

Streichen Sie sich diesen Tag dick und rot im Kalender an: Es wird toll!